• Home

Stromabschaltung DB0GW 13. bis 16.12.2019

Von Freitag 13.12.2019 mittags bis Montag 16.12.2019 Dienstbeginn werden bei DB0GW alle Systeme abgeschaltet. Es werden im gesamten Gebäudekomplex Wartungsarbeiten an den Mittelspannungsanlagen durchgeführt. Für die Wartung sollen nahezu alle technischen Geräte außer Betrieb gesetzt werden, damit bei der Ab- und Wiedereinschaltung des Stromes Schäden vermieden werden. Bei DB0GW sind betroffen:

  • HAMNET-Knoten auf Hf- und VPN-Ebene, alle VPN-Tunnel
  • alle Userzugänge Hf- und VPN
  • alle Linkstrecken von und zu DBGW
  • alle Internet-Serverdienste von DB0GW, DB0WE, DB0GOS
  • Versorgung der angeschlossenenen DMR-Repeater und Echolinksysteme
  • C4FM-Repeater DB0DR, Clubstation, WLAN-Zugang
  • alle Bakensysteme 1-24GHz
  • Campus-FM UKW-Sender Duisburg

Das HamCloud-Datacenter#2 ist nicht betroffen! Es befindet sich im Rechenzentrum außerhalb des betroffenen Gebäudekomplexes. Obwohl sich die Wartungsarbeiten auf Samstag den 14.12.2019 konzentrieren werden wegen der eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten am Wochenende alle Geräte erst am Montag zu Dienstbeginn schrittweise wieder hochgefahren. Danach sollten alle Dienste wieder zur Verfügung stehen. Wir bitten hiermit um Verständnis.

Vy 73, für das das DB0GW-Team
Heinz DL3YDP und Egbert DD9QP

Drucken E-Mail

HAMNET IP-Umstellung kann beginnen

Die große Migration des deutschen HAMNET in einen neuen IP-Nummern-Bereich kann beginnen. Dazu hatte sich die IP-Koordination DL auf der HAMNET-Tagung 2019 in Passau bekannt: Bis zum 1.11.2019 sollen die technischen Voraussetzungen für einen Umzug von IP-Adressen aus dem Bereich 44.224.0.0/15 in das Netz 44.148.0.0/15 geschaffen werden  (https://www.de.ampr.org/meetings → 2019 → HAMNET IP-Adresswechsel in Deutschland). Diese Vorbereitungen sind pünktlich abgeschlossen worden. Die neue Struktur wurde im Backend (DNS-Zonefiles) und im Frontend (Homepage der IP-Koordination DL und in der HamnetDB) entsprechend abgebildet. Die von uns betriebenen DNS-Server sind ab sofort für die Migration auf die neuen IP-Netze eingerichtet.

Die IP-Koordination DL hat stets betont, dass mit einem einfachen IP-Wechsel (z.b. dem Tausch des zweiten IP-Oktetts [224 → 148 und 225 → 149] nicht viel gewonnen ist. Leider haben die technischen und administrativen Vorbereitungen neben Familie und Beruf soviel Zeit eingenommen dass bis jetzt nur eine rudimentäre Anleitung für den IP-Wechsel in Form einer FAQ  bereit gestellt werden kann. Bitte entschuldigt dass einige Entscheidungen gefallen sind, ohne dass jeder einzelne OM/YL abgeholt werden konnte. Sollten Unstimmigkeiten auftreten, so bitten wir darum, uns zu kontaktieren. Es ist nichts in Stein gemeißelt. Der Fokus der IP-Koordination bei den Vorbereitungen zur Umstellung lag auf einer gleichmäßigen Verteilung von IP-Ressourcen pro AS. In den letzten Wochen wurde dazu die aktuelle IP-Verteilung analysiert und unter Einbindung einiger regionaler Ansprechpartner eine Neuverteilung abgestimmt. Unter dem Strich sind dabei 3 neue AS entstanden (5 neu, 2 wurden zusammengelegt).

Für Westdeutschland hat sich die Idee ergeben, die Bezeichner für die einzelnen ASe über Städtenamen zu realisieren. Hintergrund ist die Tatsache dass die Größe eines AS hauptsächlich durch den IP-Adressbedarf und nicht durch geographische oder politische Grenzen definiert wird. Im Osten der Republik verwenden wir aufgrund des bisher geringeren IP-Adressbedarfs die Namen der Bundesländer. Aber auch hier gilt dass wir keine harten Grenzen leben wollen... Wir werden sehen wie sich das Ganze bewähren wird. Weitere Fragen, Anregungen und Anmerkungen können gerne über unsere Mailingliste "as-koordination" diskutiert werden. Wir empfehlen allen HAMNET-Sysops eine Teilnahme an der Mailingliste.

Wir wünschen uns allen viel Erfolg bei der anstehenden Migration.
Jann Traschewski, DG8NGN
Egbert Zimmermann, DD9QP
Thomas Osterried, DL9SAU
(Team der IP-Koordination DL)

 

Drucken E-Mail

IP-Umstellung im deutschen HAMNET

Wie der ein oder andere vielleicht längst mitbekommen hat, ist ein Viertel (44.192.0.0/10) des weltweiten 44-Net (44.0.0.0/8) für mehr als 50 Millionen Dollar an Amazon verkauft worden. Es wird dort derzeit für AWS-Dienste im Internet genutzt. Mit dem Verkaufserlös sollen Amateurfunkprojekte gefördert und der dauerhafte Erhalt des verbliebenen Netzes sichergestellt werden. (Nähere Infos hier). Der IP-Range des gesamten deutschen HAMNET liegt leider in diesem verkauften Bereich. Das bedeutet  dass das deutsche HAMNET (44.224.0.0/15) komplett in einen neuen IP-Nummern-Bereich umziehen muss! (Nähere Infos hier und hier)

Was bedeutet das nun für jeden einzelnen Sysop?
Jedes einzelne Gerät,  das eine IP-Nummer aus dem Bereich 44.224.0.0/15 hat - vom Linkdevice über Router und Netzsteckdosen bis hin zu Servern und digitalen Repeatern - muss auf eine neue IP-Nummer umgestellt werden. Das ist eine Menge Arbeit, die nicht von einem Tag auf den anderen durchgeführt werden kann! Die Umstellung eines deuschlandweiten Netzwerkes mit mehreren hundert Standorten und tausenden Geräten bedarf sorgfältiger Planung und Vorbereitung.

Auf der HAMNET-Tagung in Passau am 28.09.2019 wurde deshalb festgelegt:

  • Der Umzug vom alten 44.224.0.0/15-Netz soll in den neuen 44.148.0.0/15-Netzblock erfolgen.
  • Der Umzug sollte schrittweise in einem Zeitraum von maximal 1 Jahr erfolgen, wenn möglich aber eher abgeschlossen sein, weil in diesem Zeitraum die bereits aktiven Amazon-Dienste im Internet nicht ohne Weiteres erreicht/genutzt werden können.
  • Bis zur Umstellung wird im HAMNET die gleichzeitige Nutzung von alten und neuen IP-Adressen ermöglicht werden.
  • Einige AS-Bereiche sollen bei der Gelegenheit optimiert und umstrukturiert werden. ES KÖNNEN NICHT IN ALLEN FÄLLEN DIE ERSTEN BEIDEN OKTETTS DER IP-NUMMER EINFACH UMGETIPPT WERDEN! Es erfolgt nämlich eine komplette Neuzuweisung der IP-Netze auf die einzelnen AS. Letztere werden möglicherweise ebenfalls teilweise umbenannt oder auch die AS-Nummern selbst neu zugewiesen. (Nähere Infos dazu hier)
  • Die Größe der den einzelnen AS zugewiesenen Netzblöcke wird nicht kleiner ausfallen als bisher.
  • Die IP-Koordination-DL erstellt hierfür bis zum 1.11.2019 ein tragfähiges, optimiertes Konzept und bereitet die zwingend erforderlichen Änderungen im DNS-System und HAMNET-Backend vor. VORHER WERDEN KEINE ÄNDERUNGEN FUNKTIONIEREN!
  • Der Zeitpunkt ab wann vor Ort Änderungen durchgeführt werden können, wird durch die IP-Koordination-DL über die einschlägigen Kanäle rechtzeitig bekannt gegeben.

Aus verständlichen Gründen wird sich die IP-Koordination-DL den immensen Arbeitsaufwand teilen müssen. Ich werde in diesen Tagen mit den erforderlichen Planungen und Site-Zuweisungen für die folgenden AS beginnen. Den Umstrukturierungsprozess in den AS64627 und AS64654 werde ich im Wiki bei DB0RES dokumentieren. Vorab werde ich mich mit den betroffenen Sysops und AS-Maintainern in Verbindung setzen, falls dort aus Sicht der IP-Koordination-DL Optimierungen oder Umstrukturierungen sinnvoll erscheinen.

AS AS-Beschreibung Standorte Planung
 AS64627  Distrikt-L-Nord  DB0RES DB0EEO DB0TVA DB0EE DB0KV DB0KLE  DD9QP
 AS64632  Distrikt-R  DB0DSP DB0II DB0DUS DB0OVN DB0UKD DB0RHB  DK2CRN
 AS64633  Distrikt-O  DB0IUZ DB0WAL DB0HAT DB0NX  DD9QP/DF4DR
 AS64646  DFMG Z63 HSN  DB0HSN DB0MO DB0WES  DL1MH/DL1UE
 AS64651  Distrikt-O-Süd  DL0XR DB0END DB0WET DB0EIR  DD9QP/DF4DR
 AS64654  Distrikt-L-Süd  DB0GOS DB0GW DB0DDE DF0MHR DB0MUE DB0VEL  DD9QP
 AS64663  Münsterland  DB0MU DB0ATV DB0WMS DB0LT (DB0ZFM)  DD9QP
 AS64666  Westfalen  DB0OHL DB0WML DB0REC (DB0HE)  DD9QP

Fragen zum Thema aus den oben genannten AS bzw. Sites sollten aus Gründen der Arbeitsteilung bitte nur an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt werden.

Wichtig: Bitte noch nichts vor Ort unternehmen und in Ruhe abwarten bis die Planungen und Neuzuweisungen durch die IP-Koordination-DL erfolgt sind und der Startschuss für den Beginn der Umstellung auf den einschlägigen Kanälen kommuniziert worden ist! Wir empfehlen allen Sysops die Teilnahme an unserer Mailingliste zur AS-Koordination.

Drucken E-Mail

APRS-IS Server auf Debian10 umgestellt

Dieses Wochenende wurden beide APRS-IS-Server für das HAMNET im Distrikt-L auf Debian10 (Buster) umgestellt. Natürlich wurde bei dieser Gelegenheit auch die neueste Softwareversion der Anwendung passend kompiliert. Durch den Wechsel auf die neuen VMs kam es zu einer kurzen Unterbrechung des APRS-Dienstes. Bisher laufen beide Maschinen bei DB0GW und DB0RES absolut stabil und ohne Probleme. Für den kurzen Ausfall bitten wir um Verständnis. Die Statusseite des Servers bei DB0RES ist -->hier zu erreichen.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...